flughafendiorama.de
http://flughafendiorama.de/

Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E.
http://flughafendiorama.de/viewtopic.php?f=89&t=145823
Seite 1 von 2

Autor:  Bearbus [ Mo 1. Nov 2010, 20:36 ]
Betreff des Beitrags:  Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E.

Dieses Diorama soll eine Darstellung eines Satelliten sein, der zu einem schon bestehenden Terminal gehört und unterirdisch verbunden ist.
Der Satellit soll 12 Gangways erhalten, die jeweils einzeln Flugzeuge bedienen oder auch als Doppelbrücke fungieren können. Somit können maximal 12 Narrow Bodies bzw. 6 Wide Bodies gleichzeitig bedient werden.

Dateianhänge:
Dateikommentar: Zuerst wird anhand der Vorgaben ein Plan erstellt. Das Zeichenblatt ist schon auf das Maß 50x50 cm zugeschnitten. Bereits auf dem Plan werden die Straßen und die späteren Flugzeugpositionen eingezeichnet um den Platz maximal auszunutzen.
Bild 1.jpg
Bild 1.jpg [ 185.51 KiB | 25607-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Der Plan wird grob auf die 50x50 cm zugeschnittene Platte übertragen – Position des Gebäudes und der wichtigen Strukturen drum herum (Versorgungsstraße, Positionen etc.) um später das Tonpapier auf die richtigen Stellen zu kleben.
Bild 2.jpg
Bild 2.jpg [ 264.73 KiB | 25607-mal betrachtet ]

Autor:  Bearbus [ So 13. Feb 2011, 16:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E

Nachdem die Eckpunkte des Planes übertragen worden sind und es keine Änderungen oder Verschiebungen mehr geben wird, wird als erstes die Platte mit dem Tonpapier beklebt, das später auch das Vorfeld darstellen wird.
Da ich persönlich mit Sprühkleber gute Erfahrungen gemacht habe, verwende ich ihn nach wie vor. Sollte es doch zu kleineren Abhebungen kommen, können diese später problemlos mit einem normalen Klebestift ausgebessert werden.
Das beige-graue Papier wird also auf der Rückseite mit Sprühkleber eingesprüht (Bild 1).

Anschließend wird es auf die Platte gesetzt und gut angepresst. Eventuelle Wellen sofort beseitigen (Bild 2).

Das Papier wird dann mit einem Lineal auf die Platte gewalzt, damit auch jede Ecke und Stelle gut anhaftet. Auch da werden Wellen nochmal rausgebügelt (Bild 3).

Dateianhänge:
Dateikommentar: Einsprühen des Tonpapiers - darauf achten dass alle Stellen gut mit Kleber bedeckt werden.
1.jpg
1.jpg [ 86.42 KiB | 25420-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Anpressen des Tonpapiers mit der Hand.
2.jpg
2.jpg [ 86.74 KiB | 25420-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ausbügeln mit dem Lineal.
3.jpg
3.jpg [ 153.89 KiB | 25420-mal betrachtet ]

Autor:  Bearbus [ So 13. Feb 2011, 16:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E

Nachdem die rohe Platte mit dem Basistonpapier überzogen worden ist, kann man mit den ersten Strukturen des Dioramas beginnen.
Im Zentrum des Dioramas wird der Satellit entstehen, d.h. die Mittellinien und damit die Mitte werden mit Bleistift markiert.

Nun wird der Boden (und damit der Grundriss) des Gebäudes samt Gehweg erstellt um dann auf die Platte platziert zu werden.
Dieser besteht ganz einfach aus Pappkarton einer Cornflakes-Schachtel. Die Höhe passt nämlich ganz gut als Bordsteinkante.
Zunächst muss die gezeichnete Form des Planes auf den Pappkarton kommen. Große Kreisabschnitte kann man sehr gut mit einer Schnur/Faden als Zirkel zeichnen, wenn Gegenstände wie Münzen oder Teller als Schablone zu klein sind. Die Fadenlänge wird durch Ausprobieren eingestellt und das Kreiszentrum gut festgehalten (Bild 4). Wenn die Stiftmine mit dem Plan übereinstimmt (Bild 4), legt man den Pappkarton darunter und zeichnet darauf den Kreisabschnitt (Bild 5).
Die Kurve wird mit dem Cutter frei Hand und sehr genau nachgefahren (Bild 6). Der entstandene "Abfall" dient nun als Schablone für die zweite Hälfte der Form, somit ist die Symmetrie gewährleistet (Bild 7). Die Form präzise mit dem Cutter ausgeschnitten.

Dateianhänge:
Dateikommentar: Die Stiftmine soll die Kurve wiedergeben, also wird der Faden und das Kreiszentrum demnach ausgerichtet. Wenn es passt, wird das Kreiszentrum gut festgehalten.
4.jpg
4.jpg [ 179.77 KiB | 25419-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Der Pappkarton wird untergelegt und die Kurve wird aufgemalt.
5.jpg
5.jpg [ 130.99 KiB | 25419-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Mit dem Cutter wird präzise frei Hand entlang der Kurve geschnitten.
6.jpg
6.jpg [ 145.06 KiB | 25419-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die Gegenseite wird mit dem entstandenen "Abfall" aufgezeichnet. Fehlerfreie Symmetrie!
7.jpg
7.jpg [ 127.39 KiB | 25419-mal betrachtet ]

Autor:  Bearbus [ So 13. Feb 2011, 16:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E

Die Form wird genau auf der Stelle provisorisch befestigt an der sie später hin soll, hier nämlich in der Mitte (man achte auf die Mittellinien). Dann wird sie als Schablone genutzt und man schneidet genau drum herum das Tonpapier aus (Bild 8). Anschließend wird das Stück Tonpapier wo die Form reinkommt wieder abgezogen (Bild 9). Die Form wird eingeklebt und passt genau rein.

Mit dem ausgeschnittenen Tonpapierstück (als Schablone wirkend) wird die spätere Position der Fassade gezeichnet (Bild 10). Der dünne Streifen wird später der Gehweg sein.

Dateianhänge:
Dateikommentar: Provisorisch mit Tesa angeklebt wird um die Form geschnitten als wäre sie eine Schablone.
8.jpg
8.jpg [ 190.5 KiB | 25416-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die Stelle wird nun für die Form frei gemacht.
9.jpg
9.jpg [ 197.88 KiB | 25416-mal betrachtet ]
10.jpg
10.jpg [ 205.91 KiB | 25416-mal betrachtet ]

Autor:  Bearbus [ So 13. Feb 2011, 16:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E

Nun kann mit dem Übertragen der Positionen/Taxiwaylinienvom Plan auf die Platte begonnen werden.
Dazu wird der Plan in der Hälfte gefaltet und korrekt positioniert, dann jeweils die Verlängerungen der Geraden außerhalb des Planes (schwarze Pfeile Bild 11)in beide Richtungen auf die Platte gezeichnet.
Danach können durch verbinden der Verlängerungen dieLinien auf dem Diorama problemlos gezogen werden (Bild 12).

Punkte auf dem Plan werden mit Hilfe einer Nadel auf die Platte übertragen. Dazu platziert man wieder den Plan korrekt auf dem Diorama und sticht an der gewünschten Stelle durch den Plan auf die Platte (Bild 13). Damit werden hier die genauen Positionen der Gangwaysockel übertragen.

Dateianhänge:
Dateikommentar: Man legt das Lineal genau auf eine Linie und markiert die Ausläufer (schwarze Pfeile) außerhalb des Plans auf der Platte.
11.jpg
11.jpg [ 184.17 KiB | 25414-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Nachdem der Plan wieder weggelegt wurde bleiben die Markierungen (hohle Pfeile) stehen und können problemlos verbunden werden. Es entsteht genau die Linie wie auf dem Plan.
12.jpg
12.jpg [ 243.67 KiB | 25414-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Punkte werden einfach mittels Durchstechen auf die Platte übertragen. An den Stellen werden die Sockel für die Gangways platziert - die Positionen wurden bei der Planerstellung genau ausprobiert, damit die Arm genau an Türen der Flugzeuge zu liegen kommt.
13.jpg
13.jpg [ 210.9 KiB | 25414-mal betrachtet ]

Autor:  Bearbus [ So 13. Feb 2011, 16:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E

die umfangreiche Bauphase....

Dateianhänge:
Dateikommentar: Die Terminalform (späterer Boden des Terminals) aus Cornflakes-Pappe wird an der richtigen Stelle auf das Tonpapier gelegt, rund herum mit Cutter umfahren und nach dem Abheben des Tonpapierstückes eingeklebt. Das entstandene Tonpapierstück wird bis zum Schluss als passgenaue Schablone dienen.
3.jpg
3.jpg [ 190.52 KiB | 25403-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Alle wichtigen Linien wie Flugzeugpositionen und Straßen werden vom Plan auf das Tonpapier übertragen. Der Rand der Terminalform wird später der Bordstein (und auf der Linie die Fassade stehen).
4.jpg
4.jpg [ 196.68 KiB | 25403-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Mit Hilfe der Schablone wird die Straße (aus schwarzem Tonpapier) um das Gebäude zugeschnitten und dann passgenau eingesetzt.
5.jpg
5.jpg [ 212.4 KiB | 25403-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Durch das Terminal sollen zwei Versorgungsstraßen führen (siehe Aussparungen in der Terminalform). Die werden auch noch mit schwarzem Tonpapier "geteert". Rechts und links wird die Straße auch noch fortgeführt bzw. auf einer Seite ein Tunnel gebaut.
6.jpg
6.jpg [ 193.65 KiB | 25403-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Übersicht auf das Diorama: Mittig das Terminal, in schwarz die Versorgungsstraßen und mit Bleistift sind die Parkpositionen gezeichnet.
7.jpg
7.jpg [ 142.68 KiB | 25403-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Nun wird mit einem weißen Buntstift die Straßenmarkierung aufgemalt. Dazu dienen natürlich die Schablone und auch andere Hilfsmittel wie Münzen.
8.jpg
8.jpg [ 177.32 KiB | 25403-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Übersicht über die Straßenlage. Es wird wie im Kreisverkehr um den Satelliten gefahren. Die unteren Flugzeugpositionen wurden schon gelb eingezeichnet. Darüber, erkennt man auch schon die Vorfeldmarkierung jeder Position.
9.jpg
9.jpg [ 127.01 KiB | 25403-mal betrachtet ]
Dateikommentar: An einer Seite des Satelliten wird die Straße mit dem Meißel abgetragen. Hier entsteht die Abfahrt in den Tunnel, der unter der Taxiway (leider nicht mehr auf dem Diorama passend) zum Hauptterminal führen soll.
10.jpg
10.jpg [ 164.18 KiB | 25403-mal betrachtet ]

Autor:  Bearbus [ So 13. Feb 2011, 16:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E

...der Tunnel entsteht...

Dateianhänge:
Dateikommentar: Fortschritt der Tunnelgrabung.
11.jpg
11.jpg [ 148.98 KiB | 25401-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ist der Tunnel gegraben und ausgeschliffen, werden die Wände eingesetzt. Und die Straße wird ebenfalls noch geteert.
12.jpg
12.jpg [ 129.53 KiB | 25401-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Deckel drauf, Tonpapier darüber und fertig ist der Tunnel.
13.jpg
13.jpg [ 73.1 KiB | 25401-mal betrachtet ]

Autor:  Bearbus [ So 13. Feb 2011, 16:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E

...das Terminal entsteht

Dateianhänge:
Dateikommentar: Die Sperrbereiche (wo die Gangways stehen) werden vorgezeichnet und mit dem Cutter ausgeschnitten. Die Stückchen dienen auch hier wieder als perfekte Schablone um das rot-gestreift-bedruckte Tonpapier zurechtzuschneiden.
14.jpg
14.jpg [ 108.63 KiB | 25397-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die Sperrbereiche werden eingeklebt, die Linien in rot nachgezogen und die weißen Streifen aufgemalt.
15.jpg
15.jpg [ 119.78 KiB | 25397-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die Fluggastbrücken vom Terminal zur Gangway werden hier gefertigt. Aus einem Kartonwürfel von 1x1 cm und der Brücke aus überzogener Cornflakes-Pappe.
16.jpg
16.jpg [ 103.24 KiB | 25397-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Gleichzeitig werden die Wände im Terminal hochgezogen. Je nach Planung werden Mauern und Pfosten in der richtigen Höhe aufgestellt. Darauf wird dann die "Ebene 1" ruhen.
17.jpg
17.jpg [ 114.22 KiB | 25397-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Übersicht. Links Tunnel, Vorfeld fast fertig, Brücken stehen auch schon.
18.jpg
18.jpg [ 121.87 KiB | 25397-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Mittlerweile wurde Ebene 1 produziert (auch mit Hilfe der Schablone!), aus dickem Karton mit rotem Tonpapier überzogen. In der Mitte der Gebäudekern. Nun haben die Brücken Anschluss zum Terminal. Aber nicht komplett, denn dazwischen soll die Fassade stehen!
19.jpg
19.jpg [ 121.47 KiB | 25397-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Auch auf Ebene 1 werden eben Mauern aufgestellt.
20.jpg
20.jpg [ 125.46 KiB | 25397-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Nun werden den Brücken Mauern verliehen. Zurechtgeschnittene Folie wird an den 1x1-Würfel befestigt. Und schon steht die Glasfront.
21.jpg
21.jpg [ 112.71 KiB | 25397-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die hinteren Brücken sind schon fertig und haben ihr Dach auch schon bekommen. Auch Ebene 2 ist schon aufgesetzt und soll als "Lounge" genutzt werden (daher der schöne dunkelblaue Teppichboden...). Zudem wurden die Pflöcke für die Gangways vor den 1x1-Würfel exakt platziert. Auf der einen Seite wurde auch schon die Fassade (aus Folie) eingespannt!
22.jpg
22.jpg [ 128.51 KiB | 25397-mal betrachtet ]

Autor:  Bearbus [ So 13. Feb 2011, 16:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E

...das Terminal wird fertiggestelt.

Dateianhänge:
Dateikommentar: Übersicht. Nun wurde auch auf der anderen Seite die Fassade hochgezogen. Unten erkennt man schon den Versuch die hintere Linie der Positionen zu ziehen.
23.jpg
23.jpg [ 118.91 KiB | 25394-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Nun fehlt nur noch das Dach und das Verkleben der Gebäudeecken.
24.jpg
24.jpg [ 129.16 KiB | 25394-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Übersicht mit Dach. Auch wieder mit Schablone gefertigter Deckel für das Gebäude und mit Kies (Gleisbett für Modellbahn) bestreut. Einsetzen der Gangways in ihre Pflöcke. Und die hintere Linie wurde nochmal mit weiß und rot gezogen und eine Einbahnstraße dahinter gemalt.
25.jpg
25.jpg [ 129.84 KiB | 25394-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Detailansicht eines Gebäudeendes des fertigen Dioramas. Nun kann es für den Luftverkehr geöffnet werden!
26.jpg
26.jpg [ 135.3 KiB | 25394-mal betrachtet ]

Autor:  Bearbus [ So 13. Feb 2011, 17:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E

Das Finale Teil 1

Dateianhänge:
1.jpg
1.jpg [ 93.22 KiB | 25389-mal betrachtet ]
2.jpg
2.jpg [ 115.09 KiB | 25389-mal betrachtet ]
3.jpg
3.jpg [ 79.7 KiB | 25389-mal betrachtet ]
4.jpg
4.jpg [ 104.19 KiB | 25389-mal betrachtet ]
5.jpg
5.jpg [ 110.06 KiB | 25389-mal betrachtet ]
6.jpg
6.jpg [ 118.48 KiB | 25389-mal betrachtet ]
7.jpg
7.jpg [ 116.25 KiB | 25389-mal betrachtet ]
8.jpg
8.jpg [ 98.04 KiB | 25389-mal betrachtet ]
9.jpg
9.jpg [ 114.05 KiB | 25389-mal betrachtet ]
11.jpg
11.jpg [ 118.72 KiB | 25389-mal betrachtet ]

Autor:  Bearbus [ So 13. Feb 2011, 17:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E

... Finale Teil 2

Dateianhänge:
12.jpg
12.jpg [ 80.09 KiB | 25388-mal betrachtet ]
13.jpg
13.jpg [ 114.85 KiB | 25388-mal betrachtet ]
14.jpg
14.jpg [ 100.83 KiB | 25388-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Tunnelblick.
15.jpg
15.jpg [ 73.59 KiB | 25388-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Blick durch den Satelliten mit Sicht auf die A321 der SAS.
16.jpg
16.jpg [ 102.54 KiB | 25388-mal betrachtet ]
17.jpg
17.jpg [ 93.74 KiB | 25388-mal betrachtet ]
18.jpg
18.jpg [ 120.6 KiB | 25388-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Weitere Übersicht. Hier wird ersichtlich wie vielseitig die Positionen sind.
19.jpg
19.jpg [ 127.01 KiB | 25388-mal betrachtet ]
20.jpg
20.jpg [ 119.14 KiB | 25388-mal betrachtet ]

Autor:  sundy [ So 8. Mai 2011, 05:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E.

Hallo,

mich würde interessieren in welcher Zeitspanne, die Bodenflächen erstellt wurden, da ja erst Kartonpapier aufgetragen, dann wieder abgetragen wurde, zieht der Sprühkleber nicht sofort an?

Gruß Hartmut

Autor:  ADP [ Mo 9. Mai 2011, 15:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E.

Das ist eine sehr berechtigte Frage. Sprühkleber zieht schon sofort an, haftet aber nicht so besonders gut wie man es sich vorstellt (siehe manch alte Diskussionen hier im Forum), d.h. die ausgeschnittenen Flächen lassen sich insgesamt gut vom Brett wieder ablösen, egal in welcher Zeitspanne.
Ansonsten hilft er Cutter ein wenig nach, indem man quasi die Klebefasern durchtrennt.

ADP

Autor:  kabasch [ Di 13. Sep 2011, 22:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E.

Absolut grossartige Arbeit! Da lerne ich was, weil ich gerne das Dock E in Zürich nachbauen will.

Autor:  narita [ Mi 14. Sep 2011, 13:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Flughafen 11 - Thema: Satellite 2E.

Ich hätte eine Detailfrage als ANregung für mein eigenes Projekt: Ich arbeite auch mit Folienfassaden (für Gebäudeausleuchtung einfach notwendig), aber bei den 0,75mm-Polycarbonatfolien, aus denen ich nun erste Muster für Gangwaytreppenhäusern gefertigt habe, gefällt mir nicht, dass diese sehr durchsichtig sind: Bei deinem (sehr schönen!) Terminal wirkt die Fassade fast wie getönt, liegt das an einer anderen Folienfarbe oder ergibt sich das durch eine farbige Innenausgestaltung? (Bei meinen Mustern sind Decke und Boden bisher weiß --> das leuchtet ziemlich durch...)

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/